Buch Publikation


Buchtipp auf der Frankfurter Buchmesse 2013:

Money Talks and Bullshit Walks
Tricks und Gaunereien der Immobilienmakler,
Verkäufer und Käufer
von Doris Ostermeier-Schwaneberg
ISBN:  978-3842371743
246 Seiten, € 19,80 - E-Book € 14,99
Dieser fachliche Ratgeber ist in jeder Buchhandlung
erhältlich oder
online zu bestellen bei:
Immobilienzeitung.de - Fachliteratur für die Immobilienwirtschaft
IZ Online Shop | Buch.de | Google Play | Amazon

Klappentext:
 
Die Grundregeln im Geschäftsleben werden sich nicht ändern: Man sollte immer wachsam sein. Wenn viel Geld im Spiel ist, wird belogen und betrogen, getrickst und stibitzt. Im Immobiliengeschäft ist es nicht anders. Fühlen Sie sich heute als Gewinner, könnten Sie morgen zu den Verlierern gehören. Das betrifft nicht nur den Immobilienverkäufer und -käufer, sondern auch den vermittelnden Makler. Ob Sie ein gutes oder schlechtes Geschäft abwickeln, ist vor allem abhängig von den Geschäftspartnern und Ihren Kenntnissen über die Branche.

Für Jungmakler und Berufsanfänger ist dieser Ratgeber besonders empfehlenswert, da fachliche Themen anhand von Fallbeispielen aus der Praxis anschaulich vermittelt werden. Wertvolle Tricks, Kniffe und Hintergrundwissen erhalten jedoch nicht nur Brancheninsider, sondern auch Immobilieninteressierte.

Die Autorin kennt die Fallstricke aus ihrer 25-jährigen Tätigkeit als selbstständige Immobilienmaklerin in Berlin und gibt nun ihre Erfahrungen weiter direkt, humorvoll, unverblümt.


Die Autorin
 
Doris Ostermeier-Schwaneberg
(geboren 1960) arbeitete nach ihrer Schulausbildung in Wirtschaft und Verwaltung zunächst bei der Nürnberger Staatsanwaltschaft. Dann wechselte sie in den Familienbetrieb im Fachbereich Industrie Immobilien.
Im Jahr1989 gründete sie ihre eigene  Immobilienfirma in Berlin, welche von ihr bis heute erfolgreich geführt wird.

Profil:

Fachmaklerin für
Immobilieninvestments, Grundstückshändlerin, Buchautorin, Immobilienberatung für Immobilien An- und Verkäufe, Vermittlung und Beratung von Immobilienfinanzierungen, freie  Sachverständige für Immobilienbewertung nach EU-Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024, Seminarleiterin für Aufbauseminare für den Beruf Immobilienmakler.

Rezension von Rechtsanwalt Peter Holzhauser

"Der Autorin ist es gelungen, ein komplexes Rechtsgebiet, welches im BGB nur in wenigen Paragraphen geregelt ist, auf anschauliche und nachvollziehbare Weise darzustellen. Dabei erstaunt, dass die umgangssprachlich geschilderten Ausflüge in private und berufliche Anekdoten durchaus geeignet sind, die Aussagekraft zu eher spröden Materie des Maklerrechts aufzuhellen. Die Autorin scheut sich nicht davor, nicht nur Anfängerfehler, sondern Negativerlebnisse als gestandene Maklerin mit Berufserfahrung einzuräumen und quasi zur Abschreckung, insbesondere für den Berufsanfänger, darzustellen.

Manche Kapitel können es durchaus mit juristischer Fachliteratur aufnehmen, die Darstellung der Problematik zum Fernabsatzvertrag und zum Urkundenprozess im Maklerrecht und die damit verbundenen Probleme dürften manchen juristischen Profi überraschen. Alles in allem handelt es sich um ein Buch, welches nicht nur für den mäkelnden Berufsanfänger geeignet ist, sondern in gleicher Weise für den Verbraucher, da anhand von Ratschlägen auf Fehler hingewiesen wird, die bei einiger Sorgfalt durch den Erwerber vermieden werden können."
 
Kanzlei Pasch & Kollege
Rechtsanwalt Peter Holzhauser
Hauptmarkt 11 in 90403 Nürnberg

Rezension von Diplom Volkswirtin Dr. Dorothee Böttges-Papendorf

"Wer mal von außen durchs Glas ins Haifischbecken gucken will, ist hier richtig: mit viel Humor, Sachkenntnis und gewürzt mit eigenen Erlebnissen lässt hier eine Fachfrau den Leser an ihrem Erfahrungsschatz aus der Maklerbranche teilhaben. Geschrieben ist das Buch für Berufsanfänger in der Branche wie aber auch für "jedermann", der als Käufer oder Verkäufer mit Immobiliengeschäften zu tun hat. Die gute Mischung aus Story und Information macht das Werk leicht lesbar, obwohl es mit Grundbuchrecht, Maklerrecht und Fernabsatzgesetz doch auch um recht trockene Fachgebiete geht.
 
Aber immer wenn man denkt, jetzt ist genug Jura, dann kommt das nächste "Highlight". Man erfährt nicht nur, wie sich Makler gegenseitig austricksen, sondern auch was ein "Strukki" ist und wie der Strukturvertrieb bei Schrottimmobilien funktioniert. Auch alte Hasen können noch dazu lernen: der Begriff Cash-Back war mir zum Beispiel völlig neu. Interessant aber auch, wie Käufer Verkäufer und Makler hinters Licht führen können und das als "Spiel" betrachten. Allerdings wird hier um teilweise sehr viel Geld gespielt, weshalb es sich für jeden Immobilieninvestor lohnt, sich mit den Spielregeln und Tricks vertraut zu machen.
 
Fazit: Unterhaltsames und spannendes Fachbuch, das nicht nur als Lektüre für Existenzgründer im Immobilienbereich, sondern durchaus auch für den Weihnachtstisch wirtschaftlich interessierter Menschen geeignet ist."
 
Diplom Volkswirtin Dr. Dorothee Böttges-Papendorf, 31.10.2013
Steuerberaterin (internationales Steuerrecht), Autorin
Website:
www.bpw-online.de
 

Rezension von Helge Norbert Ziegler  -  (Dipl. Wirtschaftsjurist * Vorstand des BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft *)
http://www.praxisverband.de/

Money Talks and Bullshit Walks

"Diesen etwas eigenartigen Titel trägt ein lesenswertes Buch, das von unserem BVFI Mitglied Doris Ostermeier-Schwaneberg aus Berlin anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2013 vorgestellt wurde. Es handelt, so die Autorin von Tricks und Gaunereien der Immobilienmakler, Verkäufer und Käufer . Sie schildert auf eindrucksvoll die Erfahrungen, die sie in über 25-jähriger Tätigkeit als Maklerin gesammelt hat.

Das Buch beinhaltet aber nicht nur Stories , sondern auch viel Wissenswertes, sowohl für alte Hasen , als auch für Neueinsteiger. Gerade ihnen wird anschaulich vermittelt, welche Fehler sie am besten gleich erst gar nicht machen.
Wer jetzt meint, es handelt sich nur um ein trockenes Fachbuch, das natürlich auch Juristisches beinhaltet, der täuscht sich. Die Geschichten und die praxisnahe Schreibweise verleiten oft zu einem Schmunzeln und Lachen. Kurzum: Das Lesen lohnt sich und macht auch noch so richtig Spaß."

Rezension von Rene Schmidt  vom 8. März 2014
Quellennachweis -
www.dividendenhamster.de


Immobilienmakler werden

ein beeindruckendes Buch verbindet Theorie, Praxis und Lerneffekt

Sie wollen Immobilienmakler werden?

Dicke Autos fahren, Luxusvillen im Millionenbereich vermitteln und vielleicht der nächste Immobilien-Makler bei der VOX-Serie Mieten, kaufen, wohnen werden?

Bevor Sie in das Haifisch-Becken der Maklertätigkeit springen, empfehle ich Ihnen noch unbedingt das Buch Money Talks and Bullshit Walks: Tricks und Gaunereien der Immobilienmakler, Verkäufer und Käufer von Doris Ostermeier-Schwaneberg zu lesen.

Müsste ich dieses Buch mit einem Wort beschreiben, dann würde ich sagen BEEINDRUCKEND.

Ich habe im letzten Jahr mein Fernstudium zum geprüften Immobilienmakler abgeschlossen und suche natürlich immer wieder nach wertvoller Literatur zum Thema Immobilienmakler werden . Wie im normalen Leben findet man in der Immobilien-Literatur die ganze Bandbreite von Büchern von wertfrei bis echt lesenswert.

Nachdem ich dann die weniger guten von den lesenswerten getrennt hatte, kommt dann der berühmte WOW-Effekt. Und dieses Gefühl bekam ich beim Buch von Doris Ostermeier-Schwaneberg.

Bevor ich etwas detailliert auf das Buch eingehe,
drei Punkte warum mich das Buch von Frau Ostermeier-Schwaneberg so beeindruckt hat.

 sie hat jahrzehntelange Praxis als Immobilienmaklerin und verbindet in dem Buch Theorie, Praxis und Lerneffekt genial miteinander

 sie plaudert nicht nur oberflächlich sondern geht den Dingen auf den Grund, erklärt für den Nichtfachmann detailliert und einleuchtend

 hat Fachwissen mit der Praxis verbunden und stellt letztlich im Anhang des Buches wertvolle Musterverträge für werdende Immobilienmakler und Quereinsteiger zur Verfügung

Aber nun zum Buch.

Nachdem ich das Kindle-Book auf meinem Ebook-Reader geladen hatte (es gibt es auch als Taschenbuch), ging ich erst einmal das Inhaltsverzeichnis durch. Alleine das Inhaltsverzeichnis versprach mir schon, dass das Buch spannend wird zu lesen. Mir fiel sofort auf, dass ich Themen fand, die ich in anderen Büchern vermisste.

Im Zuge des Zeitmanagements nahm ich mir vor, zunächst die ersten zwei Kapitel zu lesen. Als es allerdings anfing draußen dunkel zu werden, stellte ich fest, dass ich schon beim fünften Kapitel war. Beim Lesen kam ich mir oft vor, als ob ich einen Krimi lese oder in einer anderen Welt wäre, ich konnte vom Buch einfach nicht loslassen.

Egal, ob es um die Schliche und Tricks der Maklerkollegen , gefakte Mailadressen oder die Geschichte einer Abmahnung geht, von der ersten bis letzten Seite spannend und kurzweilig geschrieben. Gerade Geschichten aus der Praxis garantieren einen langanhaltenden Lerneffekt.

Ich muss auch eingestehen, dass ich oft geschockt war. Einerseits wie Maklerkollegen tricksen, aber auch wie Käufer und Mieter versuchen Immobilienmakler um ihr verdientes Geld zu bringen. Sie sehen, hier geht es um verschiedenen Brillen , der Makler- aber auch der Kundenbrille. Aus diesem Grund ist das Buch für Makler, Quereinsteiger und letztlich auch für Hauskäufer und -verkäufer so wertvoll.

                         Warum gerade für Quereinsteiger der Immobilienbranche
                                                    das Buch so wertvoll ist

Gerade, wenn man aus einer anderen Branche kommt und als Quersteinsteiger im Immobilienmarkt aktiv werden will, hat man es schwer an brauchbare Informationen zu kommen.

So war ich bestrebt mit Immobilienmaklern online, aber auch offline ins Gespräch zu kommen. Ich wollte mir ein detailliertes Bild machen und Informationen eruieren, ob das Immobilien-Geschäft ein Geschäft der Zukunft für mich sein könnte. Allerdings stieß ich schnell auf sehr viel Ignoranz. Wer will als Immobilienmakler schon einen neuen Quereinsteiger als Wettbewerber heran ziehen. Also blockt man mit Informationen oder spielt den Part der Ignoranz.
Auf Twitter teilen? 

Ein anderer Aspekt ist, wer lässt sich schon gerne als Immobilienmakler in seine Trickkiste gucken oder gibt zu, dass man hier und da mal Fehler gemacht hat oder um die Provision betrogen wurde.

Aus diesem Grund ist es auch sehr schwierig wirklich wertvolle Informationen über den Beruf und das tägliche Geschäft des Immobilienmaklers zu erhalten.

Da wo andere Immobilienmakler mauern, Wissen zurück halten oder Ignoranz bei Nachfragen walten lassen, dort kommt Frau Ostermeier-Schwaneberg mit Ihrem Buch offen, schonungslos und ehrlich daher. In ihrem Buch gibt es keine rosa-rote Brille , dort gibt es schonungslos Fakten, Praxis und Fachwissen und letztlich Musterverträge für werdende Immobilienmakler.

Auf diesem Weg nochmal ein dickes DANKE für dieses Buch.
Rene Schmidt vom
Dividendenhamster.de